Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: –

Fünf Jahre nach der Insolvenz des Stromanbieters Flexstrom ist Anklage wegen Untreue gegen den Gründer Robert Mundt erhoben worden. Wie eine Sprecherin der Berliner Strafgerichte am Montag sagte, geht es um Zahlungen an den damaligen Vorstandschef Mundt aus dem Dezember 2012. Das war wenige Monate vor dem Insolvenzantrag. Noch sei die Anklage aber nicht zur Hauptverhandlung zugelassen, sagte die Sprecherin. Zuvor hatte die «Bild am Sonntag» über die Anklage berichtet. Mundts Anwalt Carsten Wegner nannte den Vorwurf der Untreue haltlos. Die Gehaltsbestandteile seien verdient gewesen, die Zahlungen nicht zu beanstanden, betonte Wegner am Montag.

mehr Info

Auch wenn Herr Habeck die Gasumlage nachbessern will, für den Endverbraucher wird sie wohl bestehen bleiben.

Aus diesem Grund der Hinweis für alle meine Kunden, haben Sie schon einen Brief mit einer Erhöhung Ihres Gasversorgers bekommen?

Dann schauen Sie sich unbedingt das Video an.

zum Video